Ausbildungsplätze für Praktikanten und Rechtsreferendare

  • Grundsätzlich bieten wir Ausbildungsplätze für Praktikanten/Rechtsreferendare an.
  • Praktika sind in folgenden Abteilungen möglich: Corporate Services/Rechtsabteilung, Dual Vocational Training (DVT), Marketing und Kommunikation/PR
  • Die Dauer einer solchen Zusammenarbeit muss mindestens vier (4) Monate betragen; im Falle eines Referendariates drei (3) Monate.

Wir erwarten von Praktikanten, dass sie ernsthaftes Interesse an der Beratung und Betreuung von Unternehmen im internationalen Geschäftsverkehr mitbringen und im Tagesgeschäft Zu- und Mitarbeit leisten. Dabei vermittelt er z.B. geschäftliche Kontakte, beantwortet Einzelfragen, erledigt einzelne Service-Anliegen, sammelt Informationen und berichtet darüber.

Die Ausbildung in der Kammer gewährt ein erhebliches Maß an selbständiger und eigenverantwortlicher Arbeit. Jeder Praktikant wird nach Möglichkeit je nach Abteilung sowohl im Bereich Commercial Services (Allgemeine Anfragen, Kontaktpflege, Adressvermittlung etc.) als auch im Bereich Consulting zur Bearbeitung längerfristiger Projekte (Geschäftspartnervermittlung, Markt- und Standortuntersuchungen, Messebetreuung, Eventbetreuung, Investitionsberatung, Visabeantragung u.Ä.) eingesetzt. Unmittelbarer Kundenkontakt, insbesondere telefonisch, und die Teilnahme an Kammerveranstaltungen gehören gleichfalls dazu.

Wie in vielen Arbeitsbereichen findet auch ein Großteil der AHK-Arbeit am Computer statt. Praktikanten müssen mit der gängigen Computer-Technologie (Word, Excel, Outlook) vertraut sein. Kenntnisse in Adobe Acrobat Professional, Photoshop und Paint sind von Vorteil.

Wenn möglich und soweit die Qualifikation ausreicht, beziehen wir Praktikanten in laufende Projekte der Kammer mit ein und vertrauen ihnen wenigstens ein Projekt (Marktstudie, Beratung eines Kunden etc.) zur eigenverantwortlichen Betreuung an.

Zum Praktikum gehören auch Routinearbeiten, wie das Updaten von Datenbanken, Ablagearbeiten etc. Alle Praktikanten werden in das tägliche Aktualisieren der Website mit einbezogen. Dazu gehört das regelmäßige Lesen der Presse und das Herausfiltern wirtschaftsrelevanter Informationen.

Generell lässt sich der Aufgabenbereich beschreiben wie folgt:

  • Auswertung der Tagespresse im Hinblick auf wirtschaftsrelevante Informationen;
  • Anbahnung von Geschäftskontakten zwischen deutschen und malaysischen Unternehmen, Vermittlung von Geschäftspartnern, Suche nach Handelsvertretern, Mitgliedern, Kunden und Joint-Venture-Partnern;
  • Beratung von Besuchern in Fragen des Investitionsklimas und der Rahmenbedingungen wirtschaftlichen Engagements in Malaysia;
  • Vertragsgestaltung, Internationales Kaufrecht, Arbeitsrecht, Insolvenzrecht, Internationales Privatrecht, Einwanderungsregelungen, Wirtschaftsrecht;
  • Kontaktanbahnung zu malaysischen Regierungsinstitutionen sowie zu verschiedenen Industrieverbänden;
  • Organisation und Betreuung von Unternehmerdelegationen;
  • Erstellung von Marktstudien und -analysen mit dem Ziel der Herausfilterung von Chancen für die Aufnahme bzw. Vertiefung von Handelsbeziehungen zwischen Deutschland und Malaysia.

Das sichere Beherrschen der englischen Sprache in Wort und Schrift ist unumgänglich. Die Tätigkeit in unserer Kammer erfordert Kontaktfreudigkeit und Aufgeschlossenheit gegenüber einem fremden Kulturkreis. Nebentätigkeiten jeder Art sind aus aufenthaltsrechtlichen Gründen nicht möglich. Bachelor-, Master- oder Diplomarbeiten können nach Absprache in das Praktikum integriert werden.

Schließlich weisen wir noch darauf hin, dass die Kammer u.a. aus aufenthaltsrechtlichen Gründen keine Vergütung zahlen und auch nicht die VISA-Gebühren in Deutschland übernehmen kann.

Ausbildende Stellen in Deutschland bzw. Organisationen, die Stipendien für ein Auslandspraktikum vergeben, verlangen bisweilen detaillierte Erklärungen zu den Aufgaben einer/eines Praktikantin/Praktikanten bzw. lehnen es ab, die zur Beantragung der Aufenthaltserlaubnis notwendigen Dokumente in englischer Sprache auszustellen. Englischsprachige Dokumente sind für die Beantragung der notwendigen Aufenthaltserlaubnis unumgänglich.

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir über die og. Informationen hinaus keine zusätzlichen Erklärungen ausstellen. Wenn geforderte Dokumente nicht, oder nicht in der vorgeschriebenen Form beigebracht werden, kann kein Praktikumsplatz zugeteilt werden, bzw. eine bereits gegebene Zusage wird dann hinfällig. Bitte kümmern Sie sich nach einer Zusage daher rechtzeitig um die erforderlichen Unterlagen.

Kontakt

Frau Ravannia Krishnan
Acting Deputy Head of Administration 
(englischsprachig)

+60-3-9235 1800
+60-3-9235 1930
Ravannia Krishnan