MALAYSIA - IHR TECHNOLOGIEZENTRUM IN SÜDOSTASIEN

Während noch in den sechziger Jahren Landwirtschaft und Rohstoffgewinnung dominierten, beträgt heute der Anteil der verarbeitenden Industrie am Bruttoinlandsprodukt fast 30% und der Anteil an Dienstleistungen mehr als 55%. Die Exporte von Fertigwaren machen mehr als 80% der Gesamtexporte des Landes aus.

In Südostasien ist Malaysia das Technologiezentrum schlechthin und bietet sich für deutsche Unternehmen als interessanter Partner für exportorientierte, kapitalintensive Investitionen im Hochtechnologiebereich an. Malaysia liegt in einer strategisch günstigen Lage innerhalb der ASEAN-Länder mit hervorragenden Infrastrukturbedingungen. Dies beginnt mit der englischen Sprache, die hier, anders als in vielen Nachbarländern, Standard ist. Es setzt sich fort mit einer sehr günstigen Infrastruktur was den Güter- und Straßentransport betrifft, gute Bildungs- und Ausbildungseinrichtungen, ein guter Ausbildungsstand, hohe Internet- und PC-Benutzung der Bevölkerung und einer hohen Technik- und Technologieorientierung seitens der Bevölkerung und der Regierung. Dies zur allgemeinen Lage im Land und zur Anbindung in der Region.