Mär 18

Malaysia - Herausforderungen und Chancen nach der Wahl

Die ASEAN Staaten gehören zu den wachstumsstärksten Ländern in einer überaus dynamischen Region. Malaysia ist Gründungsmitglied des Verbands Südostasiatischer Nationen (ASEAN) und hat seit 100 Tagen hat eine neue Regierung.

Durch die Wahl im Jahr 2018 gelang es dem vom ehemaligen langjährigen Premierminister Mahathir bin Mohamad angeführten Oppositionsbündnis Pakatan Harapan, die Mehrheit im Unterhaus zu gewinnen. Sie stellt nun den neuen Premierminister und löst die Barisan Nasional Partei ab, die Malaysia seit der Unabhängigkeit 1957 ununterbrochen regiert hat.

Daniel Bernbeck, Geschäftsführer der AHK Malaysia, berichtet über die jüngsten Entwicklungen in Malaysia. Welche Konsequenzen hat der Regierungswechsel auf die deutsch-malaysischen Wirtschaftsbeziehungen? Wie wirkt sich der Handelskonflikt zwischen China und den USA auf die malaysische Wirtschaft aus? Bleibt Malaysia ein attraktiver Investitionsstandort und ein interessantes Sprungbrett in die ASEAN Region? Wie wirkt sich die neue Mehrwertsteuer (GST) auf den Export aus?

Ein Unternehmensvertreter der Condor berichtet anschließend über die Aufnahme von Direktflügen zwischen Deutschland und Malaysia.

PROGRAMM

17:30 Uhr

Registrierung

18:00 Uhr

Begrüßung

Paramsothy Thamotharampillai-Göbel
Chapter Initiator GMRT Frankfurt
Katharina von Maltzan
Director India Desk/ASEAN, IHK Frankfurt am Main
18:30 UhrDaniel Bernbeck
Geschäftsführer der AHK Malaysia

 Wie sieht die deutsche Wirtschaft die Lage in Malaysia nach dem Regierungswechsel 2018? Wie wirkt sich der Handelskonflikt zwischen China und den USA auf die malaysische Wirtschaft aus? Ist Malaysia immer noch ein attraktiver Investitionsstandort und ein interessantes Sprungbrett in die ASEAN Region?

Fragen und Antworten
19:30 UhrCondor Flugdienst GmbH
Aufname der Direktflüge Frankfurt - Kuala Lumpur - Hintergrund und Strategie
Fragen und Antworten
ab 20:10 UhrFingerfood-Buffet und Netzwerken

Die Teilnahme ist kostenfrei. Um vorherige Anmeldung wird bis zum 15.03.2019 gebeten.

Zurück zur Liste